4 NSA-Affäre: Und vielleicht dringt jemand in dein Leben vor ...

ÜBER UNGEFRAGTES FORSCHEN IN FREMDEM LEBEN

 

Und vielleicht dringt da einmal jemand vor, in dein Leben. Du hast ihn nicht gefragt danach, und er tuts auch nicht für Dich.

 

Ja! Gemeinsam leben wird genährt vom Kompromiss, am Ende kommt es immer wieder an aufs angelegte Maß. Niemandes Sein ist rundherum geschützt, Leben ist bei uns nicht absolut. Manches Dringen in ein Leben darf man einfach nicht; doch tut es vielleicht einmal irgendwer; selbst so manches Maß wird einfach zerbrochen.

 

Im Grunde kannst Du nichts dagegen tun, und vielleicht trifft es einmal Dich. Die Welt und die Technik in ihr, sind immer mehr geworden wie Gestrüpp; niemand kann das noch durchschauen, keiner schafft es eine Wurzel noch zu fassen. Wie wäre das, nährtest du es nicht mehr so, dieses Gestrüpp? Wenn Du weniger teilhättest daran, es mit weniger von Dir speisen würdest? Wenn Du manches Wissen über Dich – vielleicht auch nur verzweifelt – unbeachtet ließest, und das auch nur, zum Schutze Deiner Seele, Deiner Friedlichkeit? ◄

  

  

© Copyright Thomas Ortmanns